Unvertretbare Fehler in Wörterbüchern
Thread poster: Pedro Zimmer

Pedro Zimmer  Identity Verified
Argentina
Local time: 13:36
German to Spanish
Nov 18, 2012

In einem unter Übersetzern sehr bekannten technischem Wörterbuch Deutsch- Spanisch ist das Wort „Betriebssicherheit“ , u.A. als „ejecución a prueba de curiosos y chambones“ übersetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, daβ ich das z.B. in einem Patent oder irgend einer technischen Gebrauchsanweisung oder Broschüre benutzen würde. Da lachen sicherlich sogar die Hühner.

Es ist eigentlich eine Schande, daβ ich –und sicherlich viele meiner Kollegen- in diesem selben Wör
... See more
In einem unter Übersetzern sehr bekannten technischem Wörterbuch Deutsch- Spanisch ist das Wort „Betriebssicherheit“ , u.A. als „ejecución a prueba de curiosos y chambones“ übersetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, daβ ich das z.B. in einem Patent oder irgend einer technischen Gebrauchsanweisung oder Broschüre benutzen würde. Da lachen sicherlich sogar die Hühner.

Es ist eigentlich eine Schande, daβ ich –und sicherlich viele meiner Kollegen- in diesem selben Wörterbuch schon hunderte falschgeschriebene Wörter gefunden haben und zudem auch noch ganz verrückte Übersetzungen. Und für sowas muss man fast zweihundert Euro blechen. Nicht einmal ein Schuljunge hätte die meisten dieser ortographischen Fehler gemacht. Der Verlag täte gut wenn er die spanischen Wörter wenigstens auf Rechtschreibefehler prüfen würde.

Habe ich Recht oder bin ich vielleicht auf dem Holzweg?
Collapse


 

Johanna Timm, PhD  Identity Verified
Canada
Local time: 09:36
Member (2002)
English to German
+ ...
Nicht ärgern, sondern ändern Nov 19, 2012

In solchen Fällen schreib ich dem Verlag, gebe einige Beispiele für - meiner Ansicht nach - irreführende oder falsche Übersetzungen, biete Alternativvorschläge und bitte um Rückmeldung. In jedem einzelnen Fall habe ich eine freundliche Antwort und einmal sogar - ein paar Jahre später - als Dankeschön einige Freiexemplare der folgenden, revidierten Auflage erhalten.

Einen Versuch ist's allemal wert!

johanna


 

Mailand  Identity Verified
Local time: 18:36
Member (2009)
Italian to German
+ ...
Genau, Nov 19, 2012

ich würde es wie Johanna machen, bzw. habe es auch schon mal getan - und auch eine dankende Antwort bekommen. Das kann man mE nach ganz "wertfrei" tun und einfach freundlich darauf aufmerksam machen, dass in diesem oder jenem Fall ein Fehler vorliegt, und Verbesserungsvorschläge machen - vielleicht kommt dann der eine oder andere Verlag auch mal auf die Idee, bei einer Neuauflage namentlich auf die "Verbesserer" hinzuweisen, ist ja auch eine Referenz!

 

Pedro Zimmer  Identity Verified
Argentina
Local time: 13:36
German to Spanish
TOPIC STARTER
Johanna und Mailand, Nov 19, 2012

ich bin ganz eurer Mainung wenn es sich nicht um hunderte von Fehlern handeln würde. Dieses Wörterbuch ist eines der teuersten unserer Branche und man darf erwarten ein einwandfreies und vertrauenswürdiges Produkt zu erhalten. Punktuelle Hinweise auf Fehler würden nichts anderes bringen als vielleicht gerade nur diese Fehler korrigiert zu sehen, nicht aber die weiteren viele auf die niemand aufmerksam gemacht hat. Es ist die Pflicht des Verlags die Auflage komplett zu revidieren und entsprec... See more
ich bin ganz eurer Mainung wenn es sich nicht um hunderte von Fehlern handeln würde. Dieses Wörterbuch ist eines der teuersten unserer Branche und man darf erwarten ein einwandfreies und vertrauenswürdiges Produkt zu erhalten. Punktuelle Hinweise auf Fehler würden nichts anderes bringen als vielleicht gerade nur diese Fehler korrigiert zu sehen, nicht aber die weiteren viele auf die niemand aufmerksam gemacht hat. Es ist die Pflicht des Verlags die Auflage komplett zu revidieren und entsprechend zu handeln.
Ich bin sicher, daβ der Verlag schon mehrere Klagen in diesem Sinn erhalten hat.
Collapse


 

opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 18:36
English to German
+ ...
Bin mir nicht sicher Nov 19, 2012

Pedro, ohne dir zu nahe treten zu wollen, auf den ersten Blick ist der Begriff falsch, aber er steht am Ende der Liste und bedeutet in etwa soviel wie "manipulationssichere Ausführung" (engl. "tamper proof execution/design"), z.B. bei einer Computer-Festplatte, und ganz ungebräuchlich scheint er nicht zu sein, obwohl ich mir ein endgültiges Urteil nicht erlauben kann.

Außerdem beobachte ich schon seit Jahrzehnten, dass in dem einen Land als lächerlich und ungebräuchlich gilt,
... See more
Pedro, ohne dir zu nahe treten zu wollen, auf den ersten Blick ist der Begriff falsch, aber er steht am Ende der Liste und bedeutet in etwa soviel wie "manipulationssichere Ausführung" (engl. "tamper proof execution/design"), z.B. bei einer Computer-Festplatte, und ganz ungebräuchlich scheint er nicht zu sein, obwohl ich mir ein endgültiges Urteil nicht erlauben kann.

Außerdem beobachte ich schon seit Jahrzehnten, dass in dem einen Land als lächerlich und ungebräuchlich gilt, was in dem anderen Land ein vollkommen gewöhnlicher Begriff ist. Es ist m.E. eine der Hauptschwierigkeiten des Spanischen, diese enorme Vielfalt und fehlende Standardisierung auch nur annähernd zu erfassen. Der Ernst ist da nicht besser oder schlechter als die anderen, meines Erachtens.

Nur als Beispiel, ich erinnere mich noch gut, wie erstaunt ich war, als ich zum ersten Mal in Cortázars "Rayuela" den Begriff "rulemanes" las. Und noch erstaunter war ich, als ich herausfand, wo er herkommt :-]

Damit ist natürlich nichts über die anderen evtl. falschen Begriffe gesagt. Der Ernst hat seine Grenzen, u.a. dürften viele Begriffe veraltet sein, aber wie jede Quelle muss man sie auch in ihrem Kontext sehen und kann sie nur als Ausgangspunkt für die Recherche nehmen.

[Edited at 2012-11-19 15:08 GMT]
Collapse


 

Rolf Keller
Germany
Local time: 18:36
English to German
Fachübergreifendes großes Wörterbuch - wer kann es pflegen? Nov 20, 2012

Pedro Zimmer wrote:

Es ist die Pflicht des Verlags die Auflage komplett zu revidieren und entsprechend zu handeln.


Schön wäre es ja. Aber kann der Verlag das denn? Wie stellst du dir das praktisch vor? Wie lange soll man denn pro Eintrag nachrecherchieren? Und wer soll das tun?
99 Fachgebiete, und wenn du für jeden Eintrag 10 Experten fragst, hast du 10 divergierende Antworten, siehe z. B. hier den Beitrag von opolt. Wer sollen diese Experten überhaupt sein? Gelernte Nur-Übersetzer? Oder sprachunsensible Fachleute? Leute mit Doppelqualifikation, woher nimmt man die heutzutage?

Früher hat sich die Technik langsamer weiterentwickelt und viel weniger Spezialgebiete umfasst. Da war der Bearbeitungsaufwand viel niedriger. Leute wie z. B. Herbert Bucksch hatten Zeit und Muße, sich eine riesige Zettelkartei anzulegen, aus der man ein gedrucktes Buch machen konnte.

Und wie man z. B. aus dem ersatzlosen Verschwinden einiger teurer Fachwörterbücher von Langenscheidt sieht, lohnt sich vieles nicht mehr. Selbst Übersetzer geben hier ja gelegentlich kostenlose Online-Quellen als Referenz für Dinge an, die man ganz einfach in einem "richtigen" Wörterbuch nachschlagen könnte - anscheinend haben diese Leute sich aber den Kauf dieses Buches gespart. Ein Teufelskreis.


 

Pedro Zimmer  Identity Verified
Argentina
Local time: 13:36
German to Spanish
TOPIC STARTER
Eigentlich Nov 20, 2012

hatte ich es weniger auf eventuelle falsche technische Bezeichnungen abgesehen -an denen es nicht fehlt. Als ich das komische Beispiel angab wollte ich nur eine wenig Humor einbringen.

Was ich aber nicht entschuldigen kann, ist der liederliche spanische Teil. Um Rechtschreibefehler ausfindig zu machen und zu korrigieren benötigt man keinen Techniker oder Spezialisten, nur jemand der die spanische Ortographie gut beherrscht. Er soll ja nicht etwa feststellen ob die technischen Termi
... See more
hatte ich es weniger auf eventuelle falsche technische Bezeichnungen abgesehen -an denen es nicht fehlt. Als ich das komische Beispiel angab wollte ich nur eine wenig Humor einbringen.

Was ich aber nicht entschuldigen kann, ist der liederliche spanische Teil. Um Rechtschreibefehler ausfindig zu machen und zu korrigieren benötigt man keinen Techniker oder Spezialisten, nur jemand der die spanische Ortographie gut beherrscht. Er soll ja nicht etwa feststellen ob die technischen Termini richtig oder falsch sind. Und das ist bei dem Preis des Wörterbuchs nicht zuviel verlangt und auch nicht unerschwinglich.
Collapse


 

opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 18:36
English to German
+ ...
Auch eine Frage des Marktes Nov 20, 2012

Theoretisch hast du Recht, Pedro.

Aber warum sollte der Verlag eine verbesserte Version veröffentlichen? Es fehlt schlichtweg die Konkurrenz und damit der Anreiz oder finanzielle Druck für den Verlag, und um moralische Fragen der Art eines "philologischen Ehrenkodes" oder so kümmern die sich offensichtlich nicht, das interessiert die nicht.

Wieder und wieder ist zu beobachten, dass Verlage solange unverändert Neuausgaben weiterdrucken, wie der Verkauf des Buches nur
... See more
Theoretisch hast du Recht, Pedro.

Aber warum sollte der Verlag eine verbesserte Version veröffentlichen? Es fehlt schlichtweg die Konkurrenz und damit der Anreiz oder finanzielle Druck für den Verlag, und um moralische Fragen der Art eines "philologischen Ehrenkodes" oder so kümmern die sich offensichtlich nicht, das interessiert die nicht.

Wieder und wieder ist zu beobachten, dass Verlage solange unverändert Neuausgaben weiterdrucken, wie der Verkauf des Buches nur irgendwie läuft.

Und das beileibe nicht nur auf unserem Gebiet, sondern überall.

In der Musik z.B.: Für mein Instrument (die klassische Gitarre) gibt es seit den siebziger(!) Jahren eine in unseren Kreisen sehr berühmte Ausgabe moderner Etüden eines kubanischen Meisters. Sind sind sehr innovativ, technisch anspruchsvoll und didaktisch von hohem Wert -- und enthalten immer noch die gleichen stupiden Druckfehler wie vor 40 Jahren, und davon nicht zu wenige ... Und das, obwohl diese Ausgaben ganz u. gar nicht billig sind. Aber jeder kennt sie, jeder verwendet und kauft sie -- es gibt kaum etwas Vergleichbares als Alternative. Dabei müsste in diesem Falle der Verlag sozusagen nur ein paar Striche und Ziffern ändern, alles in allem vielleicht eine Arbeit von 5 oder 6 Stunden. Aber er bewegt sich nicht.

Ebenso ist es beim Ernst. Man kann an diesem Wörterbuch kritisieren was man will, aber es gibt mit höchstens einer Ausnahme (die aber m.E. nicht richtig mithalten kann) kaum ernstzunehmende Konkurrenz.

Du hast ja Recht mit deiner Kritik, nur offensichtlich ist das Interesse auf Seiten des Verlags gleich Null.


[Edited at 2012-11-20 20:04 GMT]
Collapse


 

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 18:36
German to Romanian
+ ...
Warum nennst Du das Kind nicht beim Namen, Pedro? Nov 27, 2012

Pedro Zimmer wrote:

In einem unter Übersetzern sehr bekannten technischem Wörterbuch Deutsch- Spanisch ist das Wort „Betriebssicherheit“ , u.A. als „ejecución a prueba de curiosos y chambones“ übersetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, daβ ich das z.B. in einem Patent oder irgend einer technischen Gebrauchsanweisung oder Broschüre benutzen würde. Da lachen sicherlich sogar die Hühner.

Es ist eigentlich eine Schande, daβ ich –und sicherlich viele meiner Kollegen- in diesem selben Wörterbuch schon hunderte falschgeschriebene Wörter gefunden haben und zudem auch noch ganz verrückte Übersetzungen. Und für sowas muss man fast zweihundert Euro blechen. Nicht einmal ein Schuljunge hätte die meisten dieser ortographischen Fehler gemacht. Der Verlag täte gut wenn er die spanischen Wörter wenigstens auf Rechtschreibefehler prüfen würde.

Habe ich Recht oder bin ich vielleicht auf dem Holzweg?


 

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 18:36
German to Romanian
+ ...
Warum nennst Du das Kind nicht beim Namen, Pedro? Nov 27, 2012

Wenn da ein oder viele echte Fehler drin sind- warum dann das WöBu und den Verlag nicht NAMENTLICH als schwach/ fehlerbehaftet, etc. darstellen?

Ansonsten - meine Meinung- ist das Internet eine s. große Hilfe & Erleichterung für den qualitätsbewussten Übersetzer. Und auch für einen WöBu- Autor!
Dass man damit aber auch Pfusch machen kann etc. pp.- nun, jede Medaille hat zwei Seiten!


[quote]Pedro Zimmer wrote:

In einem unter Übersetzern sehr bekannten technischem Wörterbuch Deutsch- Spanisch


 

Pedro Zimmer  Identity Verified
Argentina
Local time: 13:36
German to Spanish
TOPIC STARTER
Tja, obwohl Du Recht hast, Nov 27, 2012

wegen einer öffentlichen Bekanntgabe des Verlags möchte ich ungern womöglich einen Prozess oder sonstige Unannehmlichkeiten aufgebrummt bekommen.

Bei dem Wörterbuch Deutsch-Spanisch (auf Papier und CD) handelt es sich um eines der meistbekannten technischen Wörterbücher dieser Sprachkombination. Jeder der tatsächlich daran interessiert ist, kann nachschlagen und selbst feststellen um welchen Verlag es sich handelt bzw. nicht handelt.


 

Bernd Müller (X)
Germany
Local time: 18:36
German to Romanian
+ ...
Was meinen die Kollegen dazu? Hat es schon mal solche Prozesse gegeben? Nov 27, 2012

Ich habe massenhaft Kritik geübt an schwachen WöBü- hier bei ProZ, in (mehreren) Yahoo- Gruppen etc. - und hätte sie natürlich immer belegen können. Da ich aber nur DE/ RO übersetze, und daher fast alle zwei-/ mehrsprachigen WöBü aus Rumänien kaufen muss, richtet sich die Kritik meistens gegen dort erschienene Bücher- also: Ausland; aber da Du in Argentinien zu wohnen scheinst, bist Du noch viel weiter weg.

Und ich habe auch wiederholt Kritik an bestimmten WöBü, mit gen
... See more
Ich habe massenhaft Kritik geübt an schwachen WöBü- hier bei ProZ, in (mehreren) Yahoo- Gruppen etc. - und hätte sie natürlich immer belegen können. Da ich aber nur DE/ RO übersetze, und daher fast alle zwei-/ mehrsprachigen WöBü aus Rumänien kaufen muss, richtet sich die Kritik meistens gegen dort erschienene Bücher- also: Ausland; aber da Du in Argentinien zu wohnen scheinst, bist Du noch viel weiter weg.

Und ich habe auch wiederholt Kritik an bestimmten WöBü, mit genauen Angaben hierzu, gesehen, von Kollegen - nie aber ein Kommentar, dass das gefährlich wäre, so wie Du das befürchtest!

In den in Deutschland gekauften WöBü- DE/ EN, DE/ FR, DE/ DE nutze ich, vor allem tech , med und jur- - habe ich allerdings s.s. wenig Fehler gefunden; sie sind qualitativ unvergleichlich besser als die aus Rumänien.

[Bearbeitet am 2012-11-27 16:10 GMT]
Collapse


 


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


Unvertretbare Fehler in Wörterbüchern

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
SDL Trados Business Manager Lite
Create customer quotes and invoices from within SDL Trados Studio

SDL Trados Business Manager Lite helps to simplify and speed up some of the daily tasks, such as invoicing and reporting, associated with running your freelance translation business.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search