Pages in topic:   < [1 2]
"Mauserfahrungen"
Thread poster: MOS_Trans

opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 06:01
English to German
+ ...
Geteilte Tastatur Feb 28, 2012

Susanne Schiewe wrote:

...

Es gibt auch komplett geteilte Tastaturen, die den Vorteil haben, dass man die Arme nicht in der Mitte zusammenführen muss. Man hat dann also zwei getrennte Blöcke und ggf. noch einen zusätzlichen Ziffernblock, falls man den braucht. Kommt man ohne Ziffernblock aus, liegt die Maus/das Tablett näher an der Tastatur - auch das ist ein Vorteil.

Viele Grüße
Susanne


Ja, ja, so eine hatte ich viele Jahre, von Cherry. Später durch eine ähnliche von Fujitsu-Siemens ersetzt, die aber nicht lange hielt (und die Dinger kosten was!). Jetzt eine halb-ergonomische von Microsoft, die aber noch weniger taugt. Ich bin wirklich auf der Suche und habe noch nichts Anständiges gefunden in der Richtung.

Danke für die Informationen über den Stift, Susanne, ich werde es wohl ausprobieren.

Ansonsten noch der Tip an alle: Bitte lasst das mit dem Scroll-Rad (oder wie das heißt) in der Mitte, wenn ihr könnt. Die Leute haben wirklich viel mehr Probleme mit ihren Händen, seit dieser Mechanismus erfunden wurde. In den 90ern, soweit ich mich erinnere, gab es eher Probleme bei Vielschreibern wegen der Tastatur, aber nicht diese typischen "Maus-Schmerzen". Damals gab es dieses Rädchen noch nicht (und das Internet spielte noch nicht diese große Rolle). Klick-Scroll-Klick-Scroll. Versucht es mal, der Verzicht darauf dürfte schon eine ganze Menge bringen. Abstinenz lautet die Devise :-]

[Edited at 2012-02-28 10:48 GMT]


 

Susanne Schiewe
Germany
Local time: 06:01
Member (2009)
English to German
Ganz geteilt Feb 28, 2012

opolt wrote:


Ja, ja, so eine hatte ich viele Jahre, von Cherry. Später durch eine ähnliche von Fujitsu-Siemens ersetzt, die aber nicht lange hielt (und die Dinger kosten was!). Jetzt eine halb-ergonomische von Microsoft, die aber noch weniger taugt. Ich bin wirklich auf der Suche und habe noch nichts Anständiges gefunden in der Richtung.



Ich meinte eine wirklich vollständig geteilte Tastatur, z. B. Freestyle Solo http://www.kinesis-ergo.com/freestyle.htm

Ich hatte mal die ergonomische Tastatur von Logitech, die leider durch meine Schuld als Wasserleiche endete. Die neue Logitech ist leider längst nicht mehr so gut und die angeblich ergonomische Tastatur von Microsoft hat einen unzumutbaren Anschlag, finde ich - also eher "'Ärgonomie"


 

opolt  Identity Verified
Germany
Local time: 06:01
English to German
+ ...
Ja, Susanne Feb 28, 2012

Susanne Schiewe wrote:

...

Ich meinte eine wirklich vollständig geteilte Tastatur, z. B. Freestyle Solo http://www.kinesis-ergo.com/freestyle.htm

Ich hatte mal die ergonomische Tastatur von Logitech, die leider durch meine Schuld als Wasserleiche endete. Die neue Logitech ist leider längst nicht mehr so gut und die angeblich ergonomische Tastatur von Microsoft hat einen unzumutbaren Anschlag, finde ich - also eher "'Ärgonomie"


Wir haben uns da nicht missverstanden :-] Eine richtig geteilte und in jeder Richtung justierbare ist das, was ich früher jahrelang hatte und im Moment auch suche. Kann ich nur empfehlen -- ist nach einer (längeren) Eingewöhnung wirklich genial.

Bei meiner derzeitigen von Microsoft war nach einem Jahr schon das "M" zur Hälfte abgekratzt. Hier sieht man es: Die glauben wirklich, die meisten Leuten machen nur klick, klick, und das stimmt wohl auch zum Großteil (siehe oben). Anständige Tastaturen sind rar.

Die unter deinem Link sieht übrigens gut aus, danke. Die hatte ich noch nicht gesehen. Als ich das letzte Mal gesucht hatte, vor einem Jahr, gab es nur welche, die ich aus Großbritannien hätte beziehen müssen.

Aus den ganzen hier genannten Gründen habe ich übrigens auch nie verstanden, warum so viele Übersetzer einen Laptop als Hauptarbeitswerkzeug verwenden. (Klar kann man da auch externe Geräte anschließen, aber wozu dann einen portablen Computer).

Wie auch immer, ich finde, bei einer Tastatur muss man auch mal richtig draufhauen können, das muss die aushalten. BANG! Und die Tasten müssen so befestigt sein, dass sie mein Staubsauger nicht abkriegt (wie vorgestern beim Netbook meiner Frau passiert) :-]

[Edited at 2012-02-28 11:27 GMT]


 

m_baer
Local time: 06:01
English to German
+ ...
Scrollen Feb 28, 2012


Ansonsten noch der Tip an alle: Bitte lasst das mit dem Scroll-Rad (oder wie das heißt) in der Mitte, wenn ihr könnt. Die Leute haben wirklich viel mehr Probleme mit ihren Händen, seit dieser Mechanismus erfunden wurde. In den 90ern, soweit ich mich erinnere, gab es eher Probleme bei Vielschreibern wegen der Tastatur, aber nicht diese typischen "Maus-Schmerzen". Damals gab es dieses Rädchen noch nicht (und das Internet spielte noch nicht diese große Rolle). Klick-Scroll-Klick-Scroll. Versucht es mal, der Verzicht darauf dürfte schon eine ganze Menge bringen. Abstinenz lautet die Devise :-]


Das kann ich auch ein wenig nachvollziehen, daher mein Verweis auf die MicroGear-Funktion bei einigen Logitech-Mäusen (leider ist der Beitrag noch nicht freigeschaltet), alternativ kann man ja auch auf Autscrolling zurückgreifen (Mausrad drücken und halten und dabei die Maus bewegen, um zu scrollen, oder Mausrad kurz drücken und dann die Maus hoch oder runterbewegen). Das sollte die Maushand entlasten und doch kommt man rasch durch einen Text oder eine Website – ggf. muss man diese Funktion erst in der Systemsteuerung bzw. dem Maustreiber entsprechend einstellen.


 

RWSTranslation
Germany
Local time: 06:01
Member (2007)
German to English
+ ...
leichter Klick Feb 28, 2012

Hallo,

schon mal an Mäuse ohne Tasten gedacht?

http://www.dslteam.de/news/artikel/42093/0/Pad-statt-Tasten-Microsoft-zeigt-Touch-Mouse

oder vielleicht zur Abwechslung ein Touchpad benutzen.

...
See more
Hallo,

schon mal an Mäuse ohne Tasten gedacht?

http://www.dslteam.de/news/artikel/42093/0/Pad-statt-Tasten-Microsoft-zeigt-Touch-Mouse

oder vielleicht zur Abwechslung ein Touchpad benutzen.

http://www.ergo2work.de/products/de/touchpad-maus.html

Grundsätzlich sollte alles helfen, was die bewegungsabläufe vielseitiger macht und was mit weniger Krümmung der Gelenke verbunden ist, wie bspw. bei manchen Ergo-Tastaturen.

Und dann weiß ich, dass einige Übersetzer mit ähnlichen Problemen zusätzlich Diktiersoftware eingesetzt haben. Die Chefin von http://www.abitz.com/ ist hier eine engagierte verfechterin, die sicher auch weitere Infos hat.

Viele Grüße

Hans
Collapse


 

m_baer
Local time: 06:01
English to German
+ ...
Microsoft Mar 1, 2012

Satter Preis für die Microsoft-Neuentwicklung. Aber besser als die bisher verbreitetste reine Touch-Maus, die Magic Mouse vom angebissenen Apfel, wird die bestimmt sein, denn die soll nicht nur hinsichtlich der Ergonomie (Design kommt vor Funktion...), sondern auch der zuverlässigen Funktion ein ziemlicher Fehlschlag sein.

 

Jerzy Czopik  Identity Verified
Germany
Local time: 06:01
Member (2003)
Polish to German
+ ...
Logitech Mar 1, 2012

hat so etwas auch im Programm: http://www.logitech.com/de-de/mice-pointers/mice/devices/9480?moduleaction=discover_more&modulename=m600
Bei Logitech 69,99 EUR, die MS Mouse wäre ab 43,90 EUR zzgl. Versand zu haben.
Außergewöhnliche oder qualitativ höherwertigere Produkte (dazu zähle ich zweifelsohne die Logitech-Mäu
... See more
hat so etwas auch im Programm: http://www.logitech.com/de-de/mice-pointers/mice/devices/9480?moduleaction=discover_more&modulename=m600
Bei Logitech 69,99 EUR, die MS Mouse wäre ab 43,90 EUR zzgl. Versand zu haben.
Außergewöhnliche oder qualitativ höherwertigere Produkte (dazu zähle ich zweifelsohne die Logitech-Mäuse) waren halt schon immer teurer. Die MX Revolution kostete bei Einführung um die 100 EUR, DiNovo-Desktops lagen allesamt über 200 EUR, die Tastaturen alleine waren auch nicht gerade billig.
Allerdings habe ich das für Logi-Produkte ausgegebene Geld nie bereut.
Collapse


 
Pages in topic:   < [1 2]


There is no moderator assigned specifically to this forum.
To report site rules violations or get help, please contact site staff »


"Mauserfahrungen"

Advanced search






Protemos translation business management system
Create your account in minutes, and start working! 3-month trial for agencies, and free for freelancers!

The system lets you keep client/vendor database, with contacts and rates, manage projects and assign jobs to vendors, issue invoices, track payments, store and manage project files, generate business reports on turnover profit per client/manager etc.

More info »
TM-Town
Manage your TMs and Terms ... and boost your translation business

Are you ready for something fresh in the industry? TM-Town is a unique new site for you -- the freelance translator -- to store, manage and share translation memories (TMs) and glossaries...and potentially meet new clients on the basis of your prior work.

More info »



Forums
  • All of ProZ.com
  • Term search
  • Jobs
  • Forums
  • Multiple search